Follow by Email

Sonntag, 27. September 2015

WIE DEMAGOGISCHE KOMMUNIKATION FUNKTIONIERT

Liste der 100 Muster
Walter Ötsch
Haider light. Handbuch für Demagogie
Czernin Verlag, Wien (2000)
HC Strache agiert in Details zwar anders als Haider, die meisten der nachfolgend angeführten Muster sind aber auch bei Strache leicht nachzuweisen.
——-
I. Erfinden Sie ein einfaches Weltbild
1. Predigen Sie etwas Einfaches
——-
2. Teilen Sie die (soziale) Welt in zwei Teile: in DIE WIR und in DIE ANDEREN
——-
3. Reduzieren Sie alles auf eine Kernbotschaft
——-
4. Definieren Sie DIE WIR als bedroht
——-
5. Definieren Sie DIE ANDEREN als Bedrohung
——-
6. Erfinden Sie neue Begriffe für DIE WIR und DIE ANDEREN
——-
7. Belegen Sie DIE WIR und DIE ANDEREN mit eindeutigen Eigenschaften
——-
8. Bleiben Sie konsequent: Keine Ausnahme im Schwarz-Weiß-Spiel
——-
9. Vereinfachen, vereinfachen, vereinfachen
——-
10. Ihre Zielgruppe gehört immer zu DEN WIR
——-
11. Ändern Sie je nach Bedarf die Zuordnung zu DEN WIR und DEN ANDEREN
——-
12. Geben Sie sich selbst die Rolle des SUPER-WIR
——-
13. Für SUPER-WIR nur die besten Eigenschaften
——-
14. Propagieren Sie ein Selbst-Bild in Kontrast zu DEN ANDEREN
——-
15. Geben Sie SUPER-WIR eine Außen-Position
——-
16. Geben Sie sich unfehlbar. Geben Sie niemals einen Fehler zu
——-
17. Bei Angriffen: Wechseln Sie blitzschnell in die Opfer-Rolle
——-
18. Erfinden Sie Sünden-Böcke
——-
19. Erklären Sie Ihr Welt-Bild durch (erfundene) Einzel-Fälle
——-
20. Vergleichen Sie die Birnen DER ANDEREN mit den Äpfeln DER WIR
——-
21. Ignorieren Sie Statistiken, erfinden Sie Zahlen
——-
22. Beschränken Sie Ihre Agitation auf wenige Themen
II. Werden Sie Gefühlsmanager
23. Verwenden Sie eine gefühlvolle Sprache
——-
24. Bringen Sie Sach-Probleme auf eine persönliche Ebene
——-
25. Polarisieren Sie. Erfinden Sie für alles unüberbrückbare Gegensätze
——-
26. Verwenden Sie suggestive Wort-Kombinationen mit hohem Gefühlswert
——-
27. Erfinden Sie neue Schimpfwörter für DIE ANDEREN
——-
28. Führen Sie persönliche Angriffe auf namentlich genannte ANDERE
——-
29. Schmähen Sie den Namen Ihres FEINDES
——-
30. Verspotten Sie körperliche Merkmale Ihrer FEINDE
——-
31. Bezeichnen Sie DIE ANDEREN als Tiere
——-
32. DIE WIR und DIE ANDEREN ohne jede weitere Unterscheidung
——-
33. Regen Sie Gewalt-Phantasien in Bezug auf DIE ANDEREN an
——-
34. Erfinden Sie gewalttätige Ereignisse
——-
35. Drohen Sie DEN ANDEREN
——-
36. Kein Mitleid mit DEN ANDEREN
——-
37. Unterstellen Sie DEN ANDEREN immer schlechte Motive
——-
38. Unterstellen Sie DEN ANDEREN jedes Verbrechen
——-
39. Kommentieren Sie »Unerfreuliches« für DIE WIR mit Sach-Sprache
——-
40. Verteidigen Sie die Hass-Sprache des SUPER-WIR mit Sach-Sprache
——-
41. Reden Sie von DEN WIR in Liebes-Sprache
——-
42. Geben Sie herkömmlichen politischen Begriffen eine neue Bedeutung
——-
43. Bezeichnen Sie das Tun DER ANDEREN als Missbrauch
——-
44. Wiederholen, wiederholen, wiederholen
——-
45. Verknüpfen Sie Dinge, die eigentlich nicht zusammengehören
——-
46. Propagieren Sie Zwänge. Sprechen Sie von »müssen, sollen, nicht können …«
——-
47. Verwenden Sie Vorannahmen, um Ihr Welt-Bild zu predigen
——-
48. Erzählen Sie Geschichten
——-
49. Verwenden Sie Metaphern, Gleichnisse, bunte Bilder …
——-
50. Sprechen Sie Mythen an
——-
51. Erfinden Sie Autoritäten und Fakten, um Ihre Argumente zu stützen
——-
52. Wecken Sie Gefühle durch (erfundene) Zitate
——-
53. Setzen Sie gezielt Symbole mir hoher Gefühlswirkung ein
III. Schaffen Sie sich eine sektenähnliche Organisation
54. Entwerfen Sie für Ihre Organisation ein sektenähnliches Ideal-Bild
——-
55. Umgeben Sie sich mit einer kleinen Schar absolut Getreuer
——-
56. Fordern Sie Unterwerfung
——-
57. Verkündigen Sie Paradoxa
——-
58. Verwirklichen Sie in Ihrer Organisation ein Rotationsprinzip
——-
59. Schaffen Sie sich eine schnelle Eingreiftruppe
——-
60. Geben Sie sich ein Durchgriffsrecht auf die gesamte Organisation
——-
61. Geben Sie sich ein Willens-, Wissens- und Erklärungsmonopol
——-
62. Fordern Sie Loyalität. Seien Sie illoyal
——-
63. Demütigen Sie Abtrünnige
——-
64. Verleihen Sie sich selbst mehrere Image-Bilder. Ignorieren Sie Widersprüche
——-
65. Verschleiern Sie eigene Skandale, solange es geht
——-
66. Bei drohenden Skandalen: Kritisieren Sie vorbeugend die eigenen Leute
——-
67. Bei Ausbruch eines Skandals: Gehen Sie auf Tauchstation
——-
68. Drohen Sie mit Rücktritt
——-
69. Zur Dämpfung eines Skandals: Setzen Sie symbolische Aktionen
——-
70. Verstoßen Sie Skandal-Träger als ANDERE
——-
71. Zur Überlagerung eines eigenen Skandals: Skandalisieren Sie DIE ANDEREN
——-
72. Trennen Sie das Image des Guru vom Image der Organisation
——-
73. Übernehmen Sie keine Verantwortung
IV. Führen Sie
74. Gleichen Sie sich Ihrer Ziel-Gruppe an
——-
75. Klopfen Sie kurze Sprüche mit hohem Aufmerksamkeitswert
——-
76. Sprechen Sie Tabus an
——-
77. Erregen Sie Aufsehen durch Nazi-Sprüche
——-
78. Verbreiten Sie vor einem Angriff Harmonie-Stimmung
——-
79. Erheben Sie einen Vorwurf. Kündigen Sie Beweise für später an
——-
80. Emotionalisieren Sie termingerecht
——-
81. Setzen Sie das Prinzip des Vertrauens (teilweise) außer Kraft
——-
82. Erheben Sie lauthals Beschuldigungen
——-
83. Lügen Sie
——-
84. Nehmen Sie Aussagen Ihrer FEINDE wortwörtlich
——-
85. Kündigen Sie zur Bekräftigung Ihrer Argumente eine Klage an
——-
86. Dementieren Sie, was Sie wollen
——-
87. Bei Angriffen: Gehen Sie sofort zum Gegenangriff über
——-
88. Schweigen Sie Argumente Ihrer Feinde tot
——-
89. Ändern Sie willkürlich den Bedeutungsrahmen Ihrer Aussagen
——-
90. Leugnen Sie jedes Muster
——-
91. Werfen Sie den FEINDEN das vor, was Sie gerade tun
——-
92. Geloben Sie Besserung
——-
93. Unterschreiben Sie jede positive Absichtserklärung
V. Übernehmen Sie die Macht
94. Verbreiten Sie Verschwörungsmythen
——-
95. Planen Sie langfristig eine radikale Änderung des politischen Systems
——-
96. Stellen Sie jede moralische Autorität in Frage
——-
97. Brechen Sie ungeschriebene Regeln der Demokratie
——-
98. Eskalieren Sie
——-
99. Bündeln Sie Ihre FEINDE
——-
100. Bereiten Sie den Mega-Hype vor
Quelle: Walter Ötsch
Haider light. Handbuch für Demagogie
Czernin Verlag, Wien (2000)

Liste rechtskräftig und nicht rechtskräftig verurteilter FPÖ-Politiker

Liste rechtskräftig und nicht rechtskräftig verurteilter FPÖ-Politiker (Stand 25.7.2015)     
1. Susanne Winter –- derzeit FPÖ Nationalrätin
– rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung (2009)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/488095/Susanne-Winter_Urteil-wegen-Verhetzung-bestaetigt
2. Werner Königshofer –- ehem. FPÖ-Abgeordneter
– wegen übler Nachrede und wegen Verhetzung verurteilt (2014)
http://kurier.at/chronik/oesterreich/werner-koenigshofer-wegen-verhetzung-verurteilt/71.203.146
3. John Gudenus — ehemaliger FPÖ Mandatar
– rechtskräftig verurteilt wegen Wiederbetätigung (2006)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/84514/NSWiederbetaetigung_GudenusUrteil-in-Kraft
4. Karl-Heinz Klement –- ehemaliger FPÖ Nationalrat
– rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung (2010)
http://derstandard.at/1269449259621/Verhetzungs-Urteil-gegen-Ex-FPOe-Klement-bestaetigt
5. Andreas Mikl — Vizebürgermeister von Maria Rain
– (nicht rechtskräftig) verurteilt wegen Bestechlichkeit und Amtsmissbrauch (2013)
http://derstandard.at/1381369343608/FPOe-Politiker-wegen-Korruption-verurteilthttp://kaernten.orf.at/news/stories/2712065/
6. Ernest Windholz -– ehemaliger FPÖ/BZÖ Nationalrat
– rechtskräftig verurteilt wegen Körperverletzung (2005)
http://derstandard.at/1954472/FP-Windholz-wegen-Koerperverletzung-verurteilt
7. FPÖ-Sympathisanten (Nov. 2011)
– wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung verurteilt – Das Nachrichtenmagazin “News” bekam im Vorjahr die Bilder zugespielt. “News” veröffentlichte diese ebenso wie Fotos, die FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und die ehemalige freiheitliche Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz Schulter an Schulter mit der 24-Jährigen zeigen
http://www.vienna.at/wiederbetaetigung-in-hc-straches-dunstkreis/3074913
8. Uwe Scheuch –- FPK
– verurteilt wegen Parteispende gegen Staatsbürgerschaft (2012)
http://derstandard.at/1355460084480/Uwe-Scheuch-heute-in-Graz-vor-Gericht
9. Wolfgang Fröhlich –- ehemaliger FPÖ Bezirksrat
– rechtskräftig verurteilt wegen Holocaust-Leugnung (2008)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/haftstrafe-ehemaliger-fpoe-politiker-als-holocaust-leugner-verurteilt-a-528578.html– erneut wegen Holocaust-Leugnung zu drei Jahren Haft verurteilt (2015)http://www.noen.at/nachrichten/noe/chronik-gericht/gericht/Stein-Insasse-leugnet-Nazi-Graeuel-Verurteilt;art111742,650381
10. Bernhard Gratzer –- ehemaliger FPÖ-NÖ Klub- & Landesobmann
– rechtskräftig verurteilt wegen Untreue (2000)
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/chronik/354384_Urteil-Sieben-Jahre-Haft-fuer-Peter-Rosenstingl.html
11. Wolfgang Haberler –- ehemaliger FPÖ Landtagsabgeordneter
– rechtskräftig verurteilt wegen Betrug und falscher Beweisaussage (2004)
http://derstandard.at/1778903/Ex-FP-Politiker-Haberler-nach-manipuliertem-Vaterschaftstest-verurteilt
12. Karl Mayrhofer -– ehemaliger Vorarlberger FPÖ Politiker
– rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung (2010)
http://vbgv1.orf.at/stories/455483
13. Walter Meischberger –- ehemaliger FPÖ Generalsekretär
– rechtskräftig verurteilt wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung (2010)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/576756/Walter-Meischberger-laessig-fesch-und-ungeniert
14. Peter Rosenstingl -– ehemaliger FPÖ Nationalrat
– rechtskräftig verurteilt wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs (2000)
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/chronik/354384_Urteil-Sieben-Jahre-Haft-fuer-Peter-Rosenstingl.html
15. Ferdinand Spielberger -– ehemaliger FPÖ Stadtrat in Graz
– rechtskräftig verurteilt wegen sexueller Nötigung im Amt (2003)
http://derstandard.at/1208862/Schuldspruch-in-Sex-Prozess-um-ehemaligen-Grazer-FPOe-Stadtrat
16. Peter Westenthaler -– derzeit BZÖ Nationalrat
– rechtskräftig verurteilt wegen Falschaussage vor Gericht (2008)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/402108/Westenthaler-verurteilt_Empfindliche-Strafe-notig
17. Michael Winter –- ehemaliger RFJ Landesobmann, FP-Bezirksrat in Graz, Sohn von Susanne Winter
– rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung (2008)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/420218/Steierischer-RFJObmann-Winter-wegen-Verhetzung-verurteilt
18. FPÖ Wien (Johann Gudenus)
– mehrfach wegen übler Nachrede rechtskräftig verurteilt (Pollak) (2014)
http://derstandard.at/2000006875978/FPOe-Wien-wegen-Gudenus-Aussendung-verurteilt
19. Ewald Stadler — bis 2007 FPÖler
– (nicht rechtskräftig) verurteilt wegen Nötigung und falscher Zeugenaussage (2014)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/3823284/PaintballProzess_14-Monate-bedingt-fur-Stadler
20. Heimo Borbely — ehemaliger Ortsparteiobmann von Lichtenwörth
– rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung (2013)
http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/wiener_neustadt/FPOe-Obmann-wegen-Verhetzung-verurteilt;art2575,482461
21. Robert Hauer — ehemaliger FPÖ-Gemeinderat in Linz
– (nicht rechtskräftig) verurteilt wegen illegalen Waffenhandels und versuchter Nötigung (2013)
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/FPOeler-als-Waffen-Dealer/90561048http://www.stopptdierechten.at/2013/01/09/linz-freiheitliche-bombenuberraschung/
22. Elisabeth Sabaditsch-Wolff — Vortragende bei FPÖ-Seminar
– rechtskräftig wegen Herabwürdigung religiöser Lehren bei einem Vortrag in der FPÖ-Parteiakademie verurteilt (2011)
http://derstandard.at/1324170300225/FPOe-Islam-Seminar-Urteil-zur-Geldstrafe-bestaetigt-Sabaditsch-Wolff-will-kaempfen
http://europenews.dk/de/node/75148
23. Ein FPÖ-Ortsparteichef von Eisenstadt
– verurteilt wegen Besitz und Weitergabe von kinderpornografischem Material (2009)
http://bglv1.orf.at/stories/351744
24. Karl Schnell — FPÖ-Landtagabgeordneter und von 2005 bis 2013 Bundesobmann-Stellvertreter
– wegen Beleidigung des Bundespräsidenten verurteilt (2013)
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1388812/Karl-Schnell_Umvolkung-in-gewissen-Bereichen
25. Arno Eccher — bis 2013 Landegeschäftsführer der FPÖ Vorarlberg,
– wegen falscher Zeugenaussage vor parl. Korruptionsuntersuchungsausschuss schuldig gesprochen (2013)
http://www.vorarlbergernachrichten.at/lokal/vorarlberg/2013/11/19/vielleicht-wollte-man-nicht-dass-ich-was-weiss.vn
27. Christian Juritz — ehemaliger stellvertretender Stadtobmann des RFJ Graz
– wegen Körperverletzung verurteilt (nicht rechtskräftig) (2012)
https://maydaygraz.wordpress.com/rechtsextremismus-dokumentiert/oststeiermark-connection/201204-urteil-im-neonaziprozess-ein-schlagertrupp-nationaler-Gesinnung/
28. Sieben RFJ-Funktionäre — wurden in Innsbruck im Jahr 2011
– wegen gerichtlichen Falschaussage nach einer SS-Rede verurteilt
http://derstandard.at/1297821732906/Sieben-Ex-FP-Jungfunktionaere-nach-SS-Rede-vor-Gericht
http://de.wikipedia.org/wiki/Ring_Freiheitlicher_Jugend_Österreich
29. Christian H. — ehemaliger FPÖ-Gemeinderat in Tirol
– wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt (2012)
http://derstandard.at/1326503854672/Wiederbetaetigung-Ex-FPOe-Gemeinderat-Nur-laut-Rammstein-gehoert
30. Sebastian F. —  ehemaliger FPÖ-Funktionär in Tirol
– wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt (2008)
http://gebi.twoday.net/stories/4698655/
31. Michael Gruber — ehem. stellvertretender FPÖ-Bezirksobmann, Fraktionsobmann im Gemeinderat von Aurolzmünster und Mitglied des Landesvorstandes der Freiheitlichen Arbeitnehmer
– rechtskräftig wegen NS-Wiederbetätigung und gefährlicher Drohung verurteilt (2004)
https://rfjwatch.wordpress.com/2013/02/15/von-jugendsunden-und-rechtschaffenen-menschen/
32. Ein RFJ-Aktivist  — aus dem Bezirk Perg (OÖ)
– rechtskräftig wegen Verhetzung und gefährlicher Drohung verurteilt (2012)
http://derstandard.at/1334531183241/Rechtsextremismus-RFJ-Aktivist-drohte-mit-Vergasung
33. Christian A. — ehemaliger RFJ-Aktivist
– wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt (2004)
http://derstandard.at/1696862
35. Josef Trenk — ehemaliger FPÖ-Nationalrat
– wegen Spielautomaten-Betrugs verurteilt (2002)
http://www.stopptdierechten.at/think/fpo-kriminalitat/
36. Rosemarie Blattl — FPÖ-Landtagsabgeordnete
– wegen Beschäftigung einer Schwarzarbeiterin verurteilt (2006)
http://www.stopptdierechten.at/think/fpo-kriminalitat/
37. Josef Winkler — FPÖ-Fraktionsobmann in Langenzersdorf
– (nicht rechtskräftig) wegen Amtsmissbrauch verurteilt (2014)
http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/korneuburg/OeVP-und-SPOe-stehen-hinter-FPOe-Winkler;art2316,576202
38. Mario Spreizhofer — ehemaliger FPÖ-Funktionär in Leoben
– verurteilt wegen Amtsmissbrauch (2010)
http://stmv1.orf.at/stories/426498
39. Valentin S. — ehem. FPÖ-Stadtparteiobmann von Traismauer
– verurteilt wegen Nötigung und gefährlicher Drohung (2010)
http://ww.landeshauptstadt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=2248&Itemid=109
41. Harald Vilimsky — FPÖ-Generalsekretär
– verurteilt wegen übler Nachrede (2009)
http://www.krone.at/Oesterreich/FPOe_muss_fuer_Homo-Attacken_auf_Stadler_zahlen-Ueble_Nachrede-Story-177321
42. Hans-Jörg Jenewein — FPÖ-Bundesrat, FPÖ Wien
– verurteilt wegen übler Nachrede (2013)
http://m.heute.at/news/politik/art23660,865562
http://www.stopptdierechten.at/2012/09/27/die-fpo-und-eine-weitere-uble-nachrede/
43. 32-jähriger FPÖ-Bezirksvorsteher — nach der Tat aus der Partei ausgeschlossen
– verurteilt wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung zu 21 Monaten Haft, Urteil noch nicht rechtskräftig (2015)
http://burgenland.orf.at/news/stories/2697474/
44. Günter Willegger — Ex-FPÖ-Landtagsabgeordneter unter Jörg Haider sowie BZÖ-Bereichssprecher für Gesundheit und Europa
– rechtskräftig verurteilt wegen schweren Betrugs (2015)
http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/chronik/4704771/Klagenfurt_ExNationalbankleiter-verurteilt
45. Martin G. — FPÖ-Spitzenkandidat für den Gemeinderat Sonntagberg/Amstetten
– wegen Urkundenfälschung und “Fälschung bei einer Wahl” rechtskräftig zu
4320 Euro oder 60 Tagen Arrest verurteilt. (2015)
http://kurier.at/chronik/niederoesterreich/spitzenkandidat-der-fpoe-schuldig-gesprochen/131.717.842
http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/ybbstal/FPOe-Kandidat-verurteilt;art2540,635685#
46. Helmut Purzner — FPÖ-Gemeinderatskandidat/Ex-Gemeinderat (mittlerweile “freiwillig” zurückgetreten und aus der FPÖ ausgetreten)
– wegen Verhetzung, Aufruf zur Gewalt gegen Religionsgemeinschaften, Aufruf zur körperlichen Gewalt gegen Politiker verurteilt zu 10 Monaten Haft, aufgrund bisheriger Unbescholtenheit bedingt auf drei Jahre (noch nicht rechtskräftig). (2015)
http://www.stopptdierechten.at/2015/05/21/wiener-neustadt10-monate-fur-ex-gemeinderat/
47. Oliver L. — Ex-Stellvertretender Bezirksobmann der FPÖ Oberpullendorf
– wegen schwerer Körperverletzung verurteilt zu 21 Monaten Haft, davon sieben unbedingt. (2015)
http://derstandard.at/2000012429594/Ex-FPOe-Politiker-von-Ex-FPOe-Politiker-zu-21-Monaten
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/burgenland/Halloween-Schuetze-ist-FPOe-Politiker/164796287
48. Franz S. — Ex-FPÖ-Gemeinderat, Vizebürgermeister in Steinhaus bei Wels
– rechtskräftig verurteilt wegen sexuellen Missbrauchs von Unmündigen sowie Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses (2015)
Die Strafe: Zwölf Monate, davon vier unbedingt
http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/sexueller-missbrauch-ex-fpoe-gemeindepolitiker-verurteilt/132.994.437
http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/oberoesterreich-fpoe-politiker-soll-enkelin-missbraucht-haben/122.304.609
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/oberoesterreich/FPOe-Politiker-missbrauchte-seine-Enkelin/182680542
49. Erhard Brunner — ehemaliger FPÖ- und nach seinem Parteiausschluss wilder Gemeinderat in Maria Lanzendorf
– erklärte sich 2015 wegen Verhetzung rechtskräftig mit einer Diversion einverstanden und musste eine Geldbuße von 1.500 Euro bezahlen.
http://www.heimatohnehass.at/2014/08/der-einsame-gemeinderat.html
http://www.heimatohnehass.at/2015/03/der-wilde-mandatar.html
http://www.stopptdierechten.at/2015/06/24/korneuburgmaria-lanzendorf-no-freiheitlicher-einzelfall-vor-gericht/
50. Anton Frisch — FPÖ-Ersatzlandtagsabgeordneter und Gemeinderat in Kufstein
– rechtskräftig wegen Körperverletzung (seiner Schwester) verurteilt (2015)http://www.tt.com/panorama/verbrechen/10297666-91/fpö-mandatar-toni-frisch-verurteilt.csp



Mittwoch, 2. September 2015

Situation von Geflüchteten an den Grenzen Europas




Liebe Genossinnen und Genossen,

 
die letzten Tage haben uns noch einmal in besonderer Weise vor Augen geführt, wie dramatisch die Situation von Geflüchteten an den Grenzen Europas, aber auch in Deutschland ist. Brennende Unterkünfte und Angriffe auf Geflüchtete selbst sind ein eindeutiges Signal dafür, dass hierzulande vieles ganz gewaltig schief läuft.
 
Wir Jusos und Juso-Hochschulgruppen stehen für eine andere Gesellschaft. Wir nehmen das Recht auf Asyl ernst. Wir wollen Menschen, die unvorstellbare Hürden überwinden um zu uns zu kommen, willkommen heißen. Für uns ist es eine Frage der Haltung, wie wir mit Geflüchteten umgehen – aber auch, wie wir denen begegnen, die die Situation ausnutzen um Hass und Rassismus zu schüren. Widerwärtig und feige sind die Leute, die sich gegen Geflüchtete stellen. In unserer Gesellschaft ist kein Platz für Menschen, die aus vermeintlicher Sorge andere Menschen derart bedrohen.
 
Vor Ort sind sicher viele von euch mit der akuten Situation der Geflüchteten in den Aufnahmestellen vertraut. Einige von euch sind vielleicht bereits aktiv und helfen aus, dort wo Hilfe benötigt wird.
 
Mit unserer Kampagne möchten wir euch ein paar Beispiele geben, wie ihr euch für Geflüchtete engagieren könnt. Nutzt die Gelegenheit und motiviert auch andere, sich mit euch zu engagieren!
Im Anhang findet ihr ein Aktionspaket mit Vorschlägen für Aktivitäten. Ein Paket mit Aufklebern geht am Freitag (4.9.) an alle Unterbezirke und Hochschulgruppen per Post raus. Wenn ihr mehr Aufkleber benötigt, könnt ihr diese über den SPD-Shop nachbestellen.

Wir werden das Thema auch online täglich begleiten und freuen uns, wenn ihr einige unserer Posts teilt. Für eure eigenen Online-Profile haben wir ein Banner
 vorbereitet. Auch habt ihr die Möglichkeit eurer Profilbild mit einem Pic-Badge
 zu modifizieren.
 
Alle Infos zur Kampagne findet ihr online sowohl bei den Jusos
(
http://jusos.de/refugees-welcome) als auch bei den Juso-Hochschulgruppen (http://jusohochschulgruppen.de).
 

Solidarische Grüße,

 
Johanna & Julia

www.jusos.de