Follow by Email

Samstag, 23. März 2013

Internationales Jahr der Wasserkooperation 2013


Es soll mehr Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass ohne sauberes Wasser weder Mensch, Fauna und Flora existieren können.

Schafft mehr Bewusstsein dafür, wie eng verzahnt die wertvolle Ressource mit all unseren Lebensbereichen ist!

Wasser und andere natürliche Ressourcen sind benötigte ÖFFENTLICHE Güter. Wasser darf auf keinen Fall aus der öffentlichen Hand gegeben werden und damit die Bevölkerung der GIER gewisser Firmen und Institutionen ausgeliefert werden.

Um Wasserressourcen zu schützen und für alle gewinnbringend zu nutzen, ist Zusammenarbeit auf vielen und vorallem auch internationalen Ebenen notwendig. Wasserressourcenmanagement muss global gefordert und gefördert werden!


Zahlen zu dem heutigen Wasserverbrauch:

Unser täglicher Wasserverbrauch

>   2–3 Liter pro Tag und Person zum Trinken
>   20–200 Liter pro Tag und Person im Haushalt (Waschen, Klospülung, Wäsche etc.)

Doch wie kann DAS sein, läuft da nicht etwas komplett falsch?

>   1.000 Liter für die Herstellung von 1 Kilo Weizen
>   2.000–3.000 Liter für die Herstellung einer Tagesration Essen
>   2.500 Liter für die Herstellung von 1 Liter Agrar-Treibstoff
>   15.000 Liter für die Herstellung von 1 Kilo Rindfleisch


Wäre es nicht nur vernünftiger, sondern auch gesünder wenn wir mehr Getreide und Gemüse essen würden?

Wäre es nicht einfach toll, wenn wir nicht nur keinen zusätzlichen Regenwald zerstören würden, sondern auch keine Lebensmittel für die Herstellung von Treibstoff verwenden würden?

Wäre es nicht nur gesünder und vorausschauender, wenn wir weniger Fleisch essen würden und dadurch auch weniger Methanabgase der Rinder, Schweine und Geflügel die Ozonschicht zerstören würden?

Im Vergleich zu den 1990er-Jahren haben sich Wasserversorgung und Abwasserentsorgung weltweit wesentlich verbessert doch in einigen Regionen Afrikas und Asiens sind trotzdem noch verstärkte Anstrengungen notwendig !

Und in Europa können wir mit dem Wasser effizienter umgehen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen