Follow by Email

Mittwoch, 2. September 2015

Situation von Geflüchteten an den Grenzen Europas




Liebe Genossinnen und Genossen,

 
die letzten Tage haben uns noch einmal in besonderer Weise vor Augen geführt, wie dramatisch die Situation von Geflüchteten an den Grenzen Europas, aber auch in Deutschland ist. Brennende Unterkünfte und Angriffe auf Geflüchtete selbst sind ein eindeutiges Signal dafür, dass hierzulande vieles ganz gewaltig schief läuft.
 
Wir Jusos und Juso-Hochschulgruppen stehen für eine andere Gesellschaft. Wir nehmen das Recht auf Asyl ernst. Wir wollen Menschen, die unvorstellbare Hürden überwinden um zu uns zu kommen, willkommen heißen. Für uns ist es eine Frage der Haltung, wie wir mit Geflüchteten umgehen – aber auch, wie wir denen begegnen, die die Situation ausnutzen um Hass und Rassismus zu schüren. Widerwärtig und feige sind die Leute, die sich gegen Geflüchtete stellen. In unserer Gesellschaft ist kein Platz für Menschen, die aus vermeintlicher Sorge andere Menschen derart bedrohen.
 
Vor Ort sind sicher viele von euch mit der akuten Situation der Geflüchteten in den Aufnahmestellen vertraut. Einige von euch sind vielleicht bereits aktiv und helfen aus, dort wo Hilfe benötigt wird.
 
Mit unserer Kampagne möchten wir euch ein paar Beispiele geben, wie ihr euch für Geflüchtete engagieren könnt. Nutzt die Gelegenheit und motiviert auch andere, sich mit euch zu engagieren!
Im Anhang findet ihr ein Aktionspaket mit Vorschlägen für Aktivitäten. Ein Paket mit Aufklebern geht am Freitag (4.9.) an alle Unterbezirke und Hochschulgruppen per Post raus. Wenn ihr mehr Aufkleber benötigt, könnt ihr diese über den SPD-Shop nachbestellen.

Wir werden das Thema auch online täglich begleiten und freuen uns, wenn ihr einige unserer Posts teilt. Für eure eigenen Online-Profile haben wir ein Banner
 vorbereitet. Auch habt ihr die Möglichkeit eurer Profilbild mit einem Pic-Badge
 zu modifizieren.
 
Alle Infos zur Kampagne findet ihr online sowohl bei den Jusos
(
http://jusos.de/refugees-welcome) als auch bei den Juso-Hochschulgruppen (http://jusohochschulgruppen.de).
 

Solidarische Grüße,

 
Johanna & Julia

www.jusos.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen