Follow by Email

Samstag, 17. Dezember 2011

Die DB findet, dass Menschen in Somalia für ihre Armut selbst verantwortlich seien?!

Das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS)

ist eine Denk-, Gefühls- und Handlungsfabrik für politische Poesie & kümmert sich um die Umsetzung des Traums der Humanität.
Grundanliegen sind:
eine Rekonzeptualisierung des Kampfes um die Menschenrechte, eine humanitäre Kurskorrektur der Gegenwart und die Verhinderung genozidalen Massensterbens.

Im Dienste zukünftiger Historiker sammelt das ZPS Beweise und hinterlegt gezielt Botschaften, die das Verborgene unserer Zeit anzeigen.
http://politicalbeauty.de/center/Zentrum_fur_Politische_Schonheit.html
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Deutsche Bank findet, dass Menschen in Somalia für ihre Armut selbst verantwortlich seien und nicht Händler von Banken?!
Nun fordert die Rechtsabteilung der Deutschen Bank jedoch, den Ausschnitt bis zum 19.12.2011 aus dem Netz zu nehmen, sonst werde man Strafantrag wegen Verletzung des § 201 StGB (Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes) stellen. Begründet wird der Schritt damit, dass das Zentrum für Politische Schönheit keine Aufzeichnung des Gespräches angekündigt habe.

Hier ist der (derzeit noch?) ungekürzte Film:
https://netzpolitik.org/2011/nahrungsmittelspekulation-deutsche-bank-will-dokumentarfilm-zensieren/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen