Follow by Email

Sonntag, 9. Dezember 2012

WO verbleiben die deutschen Gewerkschaften?






WO sind die (großen) deutschen #Gewerkschaften?

»Neben den moderaten #Tarifabschlüssen der vergangenen Jahre sind die Ausweitung des #Niedriglohn-Sektors und die Zunahme von atypischen Beschäftigungsformen – wie #Zeitarbeit und #Minijobs – wesentliche Gründe für das schlechte Abschneiden Deutschlands. So liegen die Stundenverdienste atypisch Beschäftigter nach Angaben des Statistischen Bundesamte
s rund ein Drittel unter denen von Normalarbeitnehmern. Hinzu kommt eine geringere Wochenarbeitszeit, so dass die Monatsverdienste atypisch Beschäftigter deutlich unter denen von Normalarbeitnehmern liegen.«

Im letzten Jahr sind die Unternehmens- und Vermögensgewinne wieder um mehr als 12% gestiegen, die Löhne nur um weniger als 4%!!!


DANKE #DGB-GEWERKSCHAFTEN!!!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen