Follow by Email

Donnerstag, 8. März 2012

8. März • Internationaler Frauentag

News, Infos, Gedanken dazu

via Adalbert Krims / Facebook:

"Der im sozialistischen Umfeld entstandene und 1911 erstmals begangene Internationale Frauentag war bis in die 1970er Jahre nur für die sozialistischen und kommunistischen Frauen ein Tag, an dem bei Demonstrationen und Versammlungen auf frauenpolitische Ziele aufmerksam gemacht wurde.

Erst nachdem der Frauentag 1975 auch offiziell von der UNO begangen worden war und diese 1977 den 8. März als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden in ihren Kalender aufgenommen hatte, gewann der Frauentag in Österreich als Tag der politischen Agitation für Frauenrechte über die Parteien hinaus Relevanz.
Es kam zur Pluralisierung der Akteurinnen und zur breiten Inanspruchnahme des Frauentages.

In den 1970er Jahren zunächst von der autonomen Frauenbewegung als Aktionstag genutzt, beziehen sich österreichweit seit den 1980er Jahren eine Vielzahl von Frauenvereinen und Fraueninstitutionen sowie die Frauen aller politischen Parteien in Veranstaltungen und Wortmeldungen auf den Internationalen Frauentag."

___

Frauentag – SPÖ Frauen gedenken dreier großer Sozialdemokratinnen:
Rosa Jochmann, Johanna Dohnal und Hertha Firnberg.
http://www.spoe.at/gedenken-dohnal-firnberg-jochmann.html

In ihrer Gedenkrede betonte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek die Vorbildwirkung dieser drei mutigen Frauen und Kämpferinnen für Frauenrechte:
„Rosa Jochmann, Hertha Firnberg und Johanna Dohnal sind Frauen die uns Kraft geben, Frauen, die uns Mut machen, die uns mit Stolz erfüllen, dass wir Sozialdemokratinnen sind. Es sind drei Frauen, die uns mit ihrer Unbeirrbarkeit und ihrer Unerschrockenheit große Vorbilder sind."

___

Arbeiterinnenlieder - wir Frauen sind frei
http://www.youtube.com/watch?v=buQqJfDZSjI&feature=share

___

via Alexandra Bader / Facebook

Mal was anderes zum internationalen Frauentag
(nach dem Motto lieber frei und wild als Freiwild :-)

Herstory: Suffragetten und wilde Tiere

http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=2312

Zum Internationalen Frauentag macht die University of Sheffield, Grossbritannien, auf ein kaum bekanntes Kapitel in der Geschichte der Frauenbewegung aufmerksam.
Unter dem an Jane Austen angelegten Titel "The Pride and the Prejudice - Suffragettes in the Bostock Jungle" befassen sich Nicola Walker und Ian Trowell mit den Auftritten von Suffragetten mit Raubtieren.

Sie untersuchen die Zeit von 1907 bis 1914, als Frauen das Wahlrecht noch nicht erkämpft hatten, sie aber aufgrund ihrer gewonnenen Erfahrungen auch immer intensiver in Erscheinung traten.

http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=2312

___


via Rena Jacob / Facebook
http://sunday-news.wider-des-vergessens.de/?p=4091


„Frauen, die nichts fordern, werden beim Wort genommen. Sie bekommen nichts.“
Simone de Beauvoir

"Es gibt keine Befreiung der Menschheit ohne die soziale Unabhängigkeit und Gleichstellung der Geschlechter."
August Bebel

"Die Charakterschwachen machen Front gegen die Frauenbewegung – aus Furcht. Sie haben immer Angst, von der Frau – besonders von ihrer eigenen – unterdrückt zu werden. Weil sie sich heimlich ihrer Schwäche bewusst sind, betonen sie bei jeder Gelegenheit ihre Oberhoheit."
Hedwig Dohm, 1902


___











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen