Follow by Email

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Wir brauchen einen echten und grundlegenden Politikwechsel!

Quelle:  Blog der DL21

               07.10.2013 | VON HILDE MATTHEIS 



„Neben einer umfassenden Finanzmarktregulierung brauchen wir eine stärkere Demokratisierung Europas: Europa gehört den Bürgerinnen und Bürgern. Das gilt auch für die Eurozone.“

Wir brauchen einen echten und grundlegenden Politikwechsel nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa. Der europapolitische Politikwechsel muss in Richtung „Mehr Demokratie“, „Wirtschafts- und Sozialunion“ und zu einem massives europäischen Investitionsprogramm führen.


Nun rächt sich die undemokratische und stetig behauptete Alternativlosigkeit in der Europapolitik. Jetzt gibt es in Athen eine sogenannte „Goldene Morgenröte“ und hierzulande eine „Alternative für Deutschland“. 

„Neben einer umfassenden Finanzmarktregulierung brauchen wir eine stärkere Demokratisierung Europas: Europa gehört den Bürgerinnen und Bürgern. Das gilt auch für die Eurozone. 
Wir benötigen politische Mechanismen und Institutionen, die sozialen Ausgleich, eine nachhaltige Haushaltspolitik und ein ausgewogenes wirtschaftliches Wachstum in der EU gewährleisten.“

„Wir müssen die Währungsunion zu einer Wirtschafts- und Sozialunion weiterentwickeln. Dabei geht es uns nicht um die Vereinheitlichung der bewährten nationalen Sozialsysteme in Europa.

Wir brauchen aber gemeinsame Standards, um unsere Sozialsysteme zu schützen und so zu entwickeln, dass sie den Menschen zugutekommen.“



siehe weiters unter:
http://www.forum-dl21.de/blog/index.php?blog=236




Politisches Profil von Hilde Mattheis

  • 1986 Eintritt in die SPD
  • 1987-1989 Beisitzerin im Ortsvereinvorstand Ulm
  • 1989-1991 Ortsvereinvorsitzende Ulm (seit 1993 ist der Ortsverein Ulm ein eigenständiger Kreisverband)
  • 1992-1996 AsF-Kreisvorsitzende in Ulm
  • 1993-1995 Beisitzerin im AsF-Landesvorstand
  • 1994-2000 Ortsvereinsvorsitzende Ortsverein Ulm- Söflingen
  • 1995-1999 Stv. AsF-Landesvorsitzende
  • 1999-2007 AsF-Landesvorsitzende Baden-Württemberg
  • 2000-2005 Kreisvorsitzende in Ulm
  • 2005-2007 Mitglied des Fraktionsvorstandes
  • Seit 1995 im SPD Landesvorstand Baden-Württemberg
  • Seit 1997 stellvertretende Landesvorsitzende (Südwürttemberg)
  • Seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Seit 2005 Mitglied im SPD-Parteivorstand
  • Mitglied im Ausschuss Gesundheit
  • Stv. Mitglied im Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Stv. Sprecherin der Arbeitsgruppe Gesundheit der SPD-Bundestagsfraktion
  • Berichterstatterin für die Bereiche Pflege, Psychiatrie, Armut und Gesundheit der SPD-Bundestagsfraktion
  • Sprecherin der Arbeitsgruppe Verteilungsgerechtigkeit der SPD-Bundestagsfraktion
  • Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21
  • Mitbegründerin der Baden-Württembergischen Linken im Forum Demokratische Linke 21 und Mitglied des Sprecherkreises der Baden-Württembergischen Linken in der SPD


http://www.hilde-mattheis.de/index.php?mod=content&menu=700&page_id=10218



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen