Follow by Email

Samstag, 4. Februar 2012

Gerechtigkeit?

Gerechtigkeit?
frei nach Thomas Lehner / Arbeiterkammer Burgenland

- Um 3,6% stieg das gesamte Volkseinkommen Österreichs seit 1996
- Die jährlichen Entgelte für die Arbeitnehmer nur um 2,8% !
- Währenddessen die Unternehmenserträge um 5,4% stiegen !!!
...

- 80.000 Österreicher - das oberste % - verfügen im Durchschnitt 5,3 Mio € !
- 128.300 Österreicher - besitzen mehr als 1 Mio €!!

- das oberste 1% verwaltet 34% des Gesamtvermögens!
- die obersten 10% verwalten 68% (34+34) des Gesamtvermögens!!
- während die die restlichen 90% nur 32% des Gesamtvermögens besitzen !!!
Doch die Leistungsträger sind nicht jene die mehr als 1 Mio € ihr Eigen nennen, sondern die Männer und Frauen, die durch ihre tägliche Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen müssen !!!!

Mittlerweilen hat sich auch gezeigt, dass Daseinsvorsorge durch den Staat gewährleistet werden muss.
Der Markt ist nicht in der Lage, dies für alle leistbar und erreichbar zur Verfügung zu stellen.
Gemeinschaftsgüter wie Energieversorgung, Wasser, Grundnahrungsmittel, Gesundheit, Bildung, bezahlbarer Wohnraum, gute Verkehrsinfrastruktur, sollte gar nicht oder nur im geringen Maße Angebot und Nachfrage überlassen bleiben.
...

Die Armutsgefährdung lag schon 2008 bei einem jährlichen Einkommen von 11.406 € !
Laut EU-SILC liegt die Armutsgefährdungsquote bei 12,4% der Bevölkerung!!
Ohne Pension, Sozialleistungen & staatliche Transferleistung würde sich die Zahl der Armutsgefährdeten auf 3,5 Mio Österreicher erhöhen.
Somit ist eindeutig erkennbar, in welche Richtung die Situation in Österreich entwickelt, wenn die Politik weiter am Sozialstaat einspart!
...


Ausschnitte, frei nach:
"denk.mal" - Standpunkte, Ausblicke, Visionen
Abschnitt "Gerechtigkeit" von Thomas Lehner / Arbeiterkammer Burgenland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen