Follow by Email

Montag, 2. September 2013

04.9. - Bürgernaher aktiver Staat


Buchpräsentation und Podiumsdiskussion 

Datum: Mittwoch, 4. September 2013
Uhrzeit: 19:00
Ort: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags,
Rathausstraße 21, 1010 Wien

Podiumsdiskussion mit:
- Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst
- Dr.in Gabriela Moser, Abgeordnete zum Nationalrat
- Univ.-Prof. Dr. Heinrich Neisser, Bundesminister a.D.
- Dr. Helfried Bauer, Autor, Experte für Public Management und Governance
- Dr.in Elisabeth Dearing, Autorin, langjährige Leiterin der Abteilung Verwaltungsreform im Bundeskanzleramt

Moderation: Katharina Klee, Chefredakteurin Arbeit&Wirtschaft
Eintritt frei!

Anmeldung unter:
veranstaltung@oegbverlag.at
http://www.facebook.com/events/413462905431421/







Dr. Helfried Bauer Konsulent für das Zentrum für Verwaltungsforschung Dr.in Elisabeth Dearing Leiterin der Abteilung 5B2, Volkswirtschaft und Wirkungsorientierung (Rechnungshof)


Sparen gefährdet die nachhaltige und wirksame Aufgabenerfüllung durch den Staat. Governance-orientiertes Handeln setzt hingegen bei den nachhaltigen Wirkungen für Bürgerschaft, Wirtschaft und das Land an, stimmt die Ziele und Maßnahmen mit den Partnern auf Länder- und Städteebene ab und bemüht sich um Gleichstellung, Fairness und – als Voraussetzung für gemeinsames Handeln – um Transparenz.

Ein zentraler Punkt von Public Governance ist der Wertebezug. Die generellen Menschenrechte, beispielsweise auch Gerechtigkeit, Transparenz oder Bürgerbeteiligung, sind zu stärken, um Demokratiequalität zu erhalten. 

Ebenso gilt es, die Public Values, welche die verschiedenen öffentlichen Aufgabenträger anstreben, zu konkretisieren. Dies gibt auch den öffentlich Bediensteten eine Ausrichtung für die Zukunft.

In diesem Buch werden Begriffe und zentrale Konzepte einer zeitgemäßen Planung und Steuerung der öffentlichen Aufgabenerfüllung erklärt. Betont wird, dass öffentliches Management anderen Zielen verpflichtet ist als privates Wirtschaften. 
Das bisherige Reformgeschehen wird kritisch behandelt und lang anstehende und künftige Reformbereiche werden praxisbezogen erläutert und kommentiert.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen