Follow by Email

Dienstag, 2. August 2011

Medizinische Versorgung für alle ist für Michele Bachmann das Kronjuwel des Sozialismus!

USA:
Michele Bachmann und Sarah Palin sind berufstätige Mütter mit Großfamilie, höchst attraktiv, streng gläubig, rethorisch radikal und pflegen das Image waffennärrischer Jägerinnen. Fünffaches Muttertum wird bei ihren Anhänger zum Beweis für Durchsetzungskraft, Organisationsvermögen und wirtschaftliche Grundvernunft.

Wer Fragen nach faktischer Bewältigbarkeit des Pensum stellt wird als übler Sexist abgestempelt.

Bachmanns Radikalisierung zeigt sich in Äusserungen wie: "Präsident Obama hat den Sozialismus eingeläutet! Die Motivation meines Lebens besteht darin, seine Gesundheitsreform rückgängig zu machen, dieses Gesetz ist das Kronjuwel des Sozialismus.

Palin und Bachmann stellen mitlerweile für die Republikaner ein ernstes Problem dar: zu mächtig und  populär um ignoriert zu werden und Palin/Bachmann lassen sich weder zähmen noch integrieren.

Siehe auch:Cicero März 2011: Die Bären sind los!

---
F E S D - Fashion educated Social Democracy

1 Kommentar:

  1. Rechts, noch mehr rechts & am rechtsten! :-((

    Die Testwahl in Iowa war ein Signal dafür, wen sich die Republikaner als Präsidentschaftskandidaten​ wünschen - und die extrem erzkonservative Tea-Party-Politikerin Michele Bachmann ging als Siegerin hervor.

    Neun Kandidaten standen auf den Abstimmungszetteln und die Abstimmung gab einen ersten Hinweis darauf, wen sich die Anhänger der Republikaner als Präsidentschaftskandidat ihrer Partei wünschen.

    Diese Erzkonservativen sind gegenüber dem Staat und staatlichen Handeln grundsätzlich feindlich eingestellt und predigen den Neoliberalismus in Reinkultur.

    Clinten hat noch den amerikanischen Staatshaushalt mit Überschuss übergeben. Doch G. W. Bush ?musste? Krieg führen und Steuern senken, & ein wirtschaftliches Chaos hinterlassen!

    Aber die Zeiten als Groß- & Wirtschaftsmacht dürften dank Tea-Party ja bald vorbei sein! Jedoch die Folgen sind noch gar nicht einzuschätzen.

    AntwortenLöschen