Follow by Email

Freitag, 16. Dezember 2016

20 Jahre BEIGEWUM

    

 

Der Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM) ist ein Verein von SozialwissenschafterInnen aus unterschiedlichen Disziplinen, der das Ziel verfolgt, Ergebnisse kritischer Forschungstätigkeit in die laufende politische Debatte einzubringen.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Erstellung, Diskussion und Verbreitung von Konzeptionen der österreichischen Wirtschafts- und Sozialpolitik und die Entwicklung gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitischer Alternativen unter besonderer Berücksichtigung der Interessen von Frauen.

Gegründet 1985, liegen die inhaltlichen Tätigkeitsschwerpunkte in Arbeiten zur Budget- und Verteilungspolitik und zu Fragen der Europäischen Integration sowie der Herausgabe der vierteljährlichen Zeitschrift ‚Kurswechsel‘ (erscheint im Sonderzahl Verlag).

Vorstand: Valeria Bösch, Romana Brait, Franziska Disslbacher, Stefan Ederer, Georg Feigl, Julia Hofman, Atila Kilic, Katharina Meichenitsch, Michaela Neumayr, Tobias Orischnig, Christina Plank, Philipp Poyntner, Oliver Prausmüller, Armin Puller, Petra Sauer, Christoph Scheuch, Jana Schultheiss, Simon Theurl

20 Jahre BEIGEWUM
Geschichte in knapper und grundsätzlicher Form:
PDF: 20 Jahre Beigewum
http://www.beigewum.at/wordpress/wp-content/uploads/beigewum_20jahre.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen