Follow by Email

Dienstag, 10. Juli 2012

BMfG: Ernährungsbericht

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit



Ernährungsbericht

Ernährungsdaten im Laufe der Zeit regelmäßig zu erheben ist notwendig, um weitere Schritte zur Verbesserung der Ernährung der ÖsterreicherInnen verlässlich zu planen.
Der Österreichische Ernährungsbericht 2008 bietet einen Vergleich des Wandels des Essverhaltens der heimischen Bevölkerung in den letzten fünf Jahren. Fazit: Das Ernährungsverhalten in Österreich ist weiterhin verbesserungswürdig.  


Bei den Erwachsenen gelten 42 Prozent als übergewichtig. Elf Prozent sind gar krankhaft übergewichtig (adipös).
Männer und Über-40-Jährige sind stärker betroffen. Von den Über-65-Jährigen sind 40 Prozent übergewichtig, die Häufigkeit nimmt ab 65 Jahren ab.

Bei den Kindern und Jugendlichen liegen 19 Prozent der 6 bis 15-Jährigen über den Referenzwerten, sechs Prozent sind adipös. Der Osten ist gewichtiger als der Westen. Die Zunahme an Übergewichtigen im Vergleich zu 2003 ist evident, obwohl nicht mehr Kalorien zugeführt werden. Die Zunahme liegt eher am verminderten Energieverbrauch durch wenig(er) Aktivität.



Themen:

- Zu fett, zu salzig

- Cholesterin-Problem bei Männern und Senioren

- Trinkwasser im Trend

- Nahrungsergänzungsmittel


Lese den ganzen Artikel  HIER !

Kurzzusammenfassung Ernährungsbericht (PDF 107 KB)



Quelle: Bundesministerium für Gesundheit




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen