Follow by Email

Mittwoch, 9. Mai 2012

Kommissar aus Duisburg wegen Salafismus suspendiert!


Wurde die Polizei in NRW salafistisch unterwandert?
Kommissar aus Duisburg wegen Salafismus suspendiert!

Dawa FFM ist eine der bekanntesten Salafisten-Organisationen in Deutschland. Sie hielten am Wochenende nach dem Anschlag von Arid Uka in ihrem Frankfurter Unterschlupf ein “islamisches Beisammensein” ab. Unter den Gästen waren Vertreter der Köln-Bonner Salafistengruppe Die wahre Religion (Ibrahim Abou Nagie und andere)  sowie der Jihad Rapper Deso Dogg. 
In dieses Spezialmilieu™ wanderte der 40-jährige Polizist Roman R. ab. Kein Jugendlicher in einer Selbstfindungskrise, sondern ein gut ausgebildeter Staatsbeamter! Unter dem Kampfnamen Abu Bilal referierte er unter anderem: 
„Dass Frauen vergewaltigt werden, hat auch damit zu tun, weil sie ihre Reize zeigen“.

Dies zeigt, dass noch nicht einmal mehr Reste von europäischem Rechtsverständnis vorhanden sind.

Einen solchen Fall hat nun auch NRW-Innenminister Jäger in seinem bewußt bunt sortierten Sortiment: Ali K., 31 Jahre, Kommissar aus Innenminister Jägers Heimatstadt Duisburg. Nun stellt der gut ausgebildete und voll integrierte Vorzeige-Migrant plötzlich ein Sicherheitsrisiko dar! Die Hassprediger Ibrahim Abou Nagie und Pierre Vogel gehören zu seinem Bekanntenkreis. 
Der 31-Jährige führe sich auf wie ein potenzieller Schläfer: vordergründig verfassungstreu, innerlich zum Kampf bereit gegen das System. 

Ali K. hat bisher nicht auf seine Suspendierung reagiert. Laut Polizei ließ er einen Anhörungstermin verstreichen, „ohne Angabe von Gründen“.


Quelle / weitere Infos


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen